Ausgabe Feb. 2015, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

 

 

Hans Gockel

 

 

Schrittfolge WWW DDD WWW DD dann |: WW DDW DDD WWW DD :| zweimal
Erläuterungen Dieser Zwiefache hat nur einen Durchgang und war eine Zeit lang beliebt, um die Tanzenden zu tratzen, denn es ist nicht möglich in nur einem Durchgang das Schrittmuster zu erkennen und in die richtige Tanzbewegung umzusetzen.
Willi Stappert hat mir bei der Bestimmung der Schrittfolge geholfen.
Musikbeispiel Die Hörprobe spielt die Klarinettenmusi Faltermaier
Musikquelle Die Noten zum Zwiefachen "Hans Gockel" kommen aus einem alten Notenbuch aus dem frühen 20. Jahrhundert, welches Franz Faltermaier, der langjährige Chef der Klarinettenmusi Faltermaier, aus einem Nachlaß erhalten hat. Diese Tanzlmusi gibt es seit über 40 Jahren, sie ist in Forstern im Erdinger Moos zu Hause. Bis vor einiger Zeit war Franz Faltermaier der Chef der Gruppe, jetzt ist es Hans Lehmer. Seit über 30 Jahren sorgt die Klarinettenmusi Faltermaier beim jährlichen Tanzfest des Volkstanzkreis Hallbergmoos im Frühjahr für den "guten Ton" im dortigen Gemeindesaal. Diese Gruppe ist im Internet nicht vertreten.
Verbreitungsgebiet Oberbayern
Zeitliche Zuordnung Aus einem Notenheft Anfang des 20. Jahrhunderts
Aufzeichnung Private Live-Tonaufnahme vom 17. April 1999
Franz Faltermaier und Hans Lehmer haben freundlicherweise zugestimmt,
meine Tonaufnahme hier zu verwenden.
Quelldatei CD170