Ausgabe Juli 2016, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

 

 

Hatscha

 

 

Schrittfolge DW DW DW DW DW DW DDDW dann |: DDWW DDWW :| zweimal
Erläuterungen Author dieses Zwiefachen ist Willi Bauer.
Musikbeispiel Diese Hörprobe spielte die Thonisl-Tanzlmusi 1995.
Gesang: Pilstl Deandl aus dem Rottal.
Musikquelle Willi Bauer.
Verbreitungsgebiet Mir nicht bekannt (Passauer Gegend?).
Zeitliche Zuordnung Aus dem Jahre 1995.
Aufzeichnung Musik und Text: Willi Bauer, 1995
Quelldatei CD 184
Liedtext Des Zwiefachtanzn tua i gern, drum Musi spoids, i mecht oan hörn.
I mog an Hatscha, denn er is, a ganz Vozwickta, des is gwis.
|: Des zwiefache Tanzn, des muaßt oafach meng (mögen),
Wenn oana koa Gheah (Gehör) net hot, der bringt nix zweng (auf die Reihe). :|
 
De Musi spoid an Hatscha drauf, der gfoid ma guat, drum steh i auf.
I drah' mi umma glei im Groas (Kreis), des geht in d'Fiaß, do wiad ma hoaß.
|: Und oft amoi sog i ma grod so zu mia,
Wennst do so auf d'Fiaß hischaust: Mancha lerns nia. :|
 
Iazt ham se zwoa scha niedagsitzt, erwischt mit'n Diachl (Tuch), und er schwitzt.
Er war so leicht zum Tanzn gwen, oba grod net den, den i net kenn!
|: Und oft amoi frog i mi: Muaß denn des sei,
A sechane Zuagab' tuats gor net recht gfrei'. :|
 
Textquelle Willi Bauer auf o.g. Quelldatei.