Ausgabe März 2016, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

 

 

D's Nagelschmieds Tochter

 

 

Schrittfolge WWWW WWWW DD DDWW DD DDWW DDWW DDWW
Erläuterungen  
Musikbeispiel Diese Hörprobe spielt die schwäbisch-alemannische Wirtshaus- und Tanzbodenmusik "DanzMäG": "Danzmusigg änd Gsang".
Die Musikanten sind Ulli Brehm, Stefan Christl und Uwe Köppel.
Musikquelle Tanz-CD 39111 "Zählnomol" (Zwiefache aus Südwest), herausgegeben in Zusammenarbeit mit der ArGe der Sing-, Tanz- und Spielkreise in Baden-Würtemberg e.V. Verlag Reinhold Frank, Böblinger Str. 457, 70569 Stuttgart.
Verbreitungsgebiet Ries, Meteoriten-Einschlagkrater in der schwäbischen und fränkischen Alb im Bereich von Nürnberg, Stuttgart und München.
Zeitliche Zuordnung Diese Zwiefachen CD ist aus dem Jahre 2015.
Aufzeichnung Rieser Bauerntanz-Büchle von Karl Höpfner, 1974, Reprint 1995 SAV
Quelldatei CD 210
Liedtext D's Nagelschmieds Tochter hot Nägele feil,
Hot dicke, hot dünne, hot ällerhand feil.
Sie is a scheens, guats Mädele für mi
Onds wenns mi bald liabt, no heirat's i.
Gni gna gnagelt muaß sei, gni gna gnagelt muaß sei.
 
Der Text wird aud der CD zweimal nacheinander gesungen.
 
Textquelle Text und Noten sind als PDF Datei auf der CD 39111 "Zählnomol" enthalten.