Ausgabe März 2011, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

 

 

Da Schmaizlerschnupfa
(Da Hopfazupfa 1)

 

 

Schrittfolge |:DDWW DDWW D WWWW:| zweimal, dann |:DDD WW:| viermal
Erläuterungen Auf der unten genannten CD ist eine neuere Version des "Hopfazupfa-Liedes" zu hören, in der die Gesangsgruppe Eberwein u.a. einen jungen Hopfenzupfer besingt, der Abends noch in die Disco geht, weil er immer noch nicht müde ist.
Musikbeispiel Hörprobe gespielt von den Dellnhauser Musikanten
Musikquelle CD Hallertauer Aroma, Dellnhauser Musikanten von 1948 bis 1998,
zu beziehen über www.michael-eberwein.de oder den Fachhandel
Verbreitungsgebiet Holledau
Zeitliche Zuordnung  
Aufzeichnung  
Quelldatei CD006
Liedtext, traditionell |: I bin a oita Schmaizlerschnupfa, geh ålle Jåhr zum Hopfazupfa,
Då gibts a Geld, håb allwei mei Freid auf da Welt. :|
|: Då gibts a Schweiners und aa Knödl gråd gnua,
Und dann uaf d'Nacht zum Bier a Musi dazua. :|
 
|: I bin a oita Schmaizlerschnupfa, geh ålle Jåhr zum Hopfazupfa,
In d'Holledau, net weit weg vom Hopfamarkt Au. :|
|: Håb i im Tåg mein zehntn Metzn zambråcht,
Wia då da Baua lacht und d'Bäurin auf d'Nacht! :|
 
|: I bin a oita Schmaizlerschnupfa, geh ålle Jåhr zum Hopfazupfa,
Des is mei Zeit, weil mi hoit des Zupfa so gfreit. :|
|: Schrei i : "Juche!", glei wenn de letzte Rebn fallt,
Weil dann auf d'Nacht da Baua d'Metzn auszahlt. :|
 
Textquelle [2]   bei den Hinweisen zu den Zwiefachen
 
Liedtext, modern |: I bin a oida Schmaizlerschnupfa, i daad so gern no hopfazupfa,
Jetzt brockt d'Maschin, de Zupfazeit de is dahin. :|
|: De Holledau, de war hoid all' Jahr mei Gäu.
De g'müatle, scheene Zeit, de is jetzt vorbei. :|
 
|: I bin a junga Schmaizlerschnupfa, mit'm Allrad tua i hopfazupfa,
Mi'm Abreißg'rät, weil's ohne des Zeug nimmer geht. :|
|: Da drobn gibt's Knepfe und aa Hewe grad gnua,
Mit Klima, Zwölfgang und an Radio dazua. :|
 
|: Um sechse fahr i aussi ins Feld und reiß den Hopfa åba wia wild
Mit'm 4. Gang, daß d'Nachbarn grad alle so schaun. :|
|: Und dann auf'd Nacht da bin i lang no net miad,
da geht's in d'Disco, daß si endli was rührt. :|
 
Textquelle Text, den die Gesangsgruppe Eberwein 1997 auf oben genannter CD vortrug.