Ausgabe Nov. 2013, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

 

 

Schuastapritschn

 

 

Schrittfolge WWDD WWDD WW DDD WW
Erläuterungen Willi Bauer erläuterte, daß man unter "Schuastapritschn" eine Liegestatt verstand, die in der Schusterwerkstatt als Nachtlager für den Schuster diente.
Musikbeispiel Die Hörprobe spielt Willi Bauer, Passau
Musikquelle CD MK.WK150.2 erhältlich über www.isartaler-volkstanzkreis.de
Bei dieser Aufnahme singt Wolfgang A. Mayer den Liedtext 1.
Verbreitungsgebiet Bayerischer Wald
Zeitliche Zuordnung  
Aufzeichnung Text: Willi Bauer 2012
Quelldatei CD183
Liedtext 1 W.A. Mayer singt:
Ja, is des nit de Schuastapritschn,
Wann ma draufliegt, da tuats quietschen.
Wann ma aufsteht no gibts no de olde,
Was fang i jetza o?
 
Liedtext 2 Willi Bauer:
De Schuastapritschn wacklt a scha,
Boid, ja boid kimmt sie dann a dran.
D'Schuastapritschn de werd jetzat hergricht,
bis amoi wieda bricht.
 
Textquelle Wolfgang A. Mayer / Willi Bauer
Aus "Eigstocha is", 100 Zwiefache aus dem Bayerischen Wald
[4]   bei den Hinweisen zu den Zwiefachen