Ausgabe November 2006, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Einfacher Dreher

Nach Karl Horak (Tiroler Volkstanzbuch, Musikverlag Helbling, 1974) ist der Einfache Dreher zu den Mazurkaformen zu zählen. Er wurde von ihm Mitte der dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts in Ebbs und mehreren anderen Orten im Bezirk Kitzbühel und Kufstein in fast gleicher Ausführung aufgezeichnet.
Musikquelle: CD3 "Volksweisen aus Tirol", CD 350912; LC8453.
Bezugsquelle: Tyrolis Muskverlag, D-82481 Mittenwald, Klammstraße 27.
Tanzbeschreibung
Bursch und Dirndl stehen linksschultrig nebeneinander auf der Kreisbahn, er blickt kreisauswärts, sie kreiseinwärts.
Der Bursch ergreift mit seiner gestreckten Linken die auf ihren Rücken gelegte Rechte vom Dirndl, das Dirndl hält in gleicher Weise mit der linken Hand die in seinem Rücken liegende rechte Hand des Burschen. Der linke Burschenarm liegt unter dem linken Dirndlarm.
Kleine Dreierschritte, links beginnend.
Takt Schritte und Bewegungen
Eingangsfigur
1-8 Mit kleinen Schritten zweimal gegen den Uhrzeigersinn um die Paarachse gehen, dabei darauf achten, daß man am Ende des achten Taktes wieder in der Anfangsstellung steht, in der der Bursch kreisauswärts, sie kreiseinwärts blickt.
Dreherteil
1,2 Der Bursch löst die Fassung seiner rechten Hand, zieht ein wenig mit der linken Hand, um dem Dirndl die Drehrichtung vorzugeben. Sie hebt den linken Arm über den linken Burschenarm. Dann hebt er den linken Arm und hält die linke Hand dem Dirndl über den Kopf. Sie dreht sich mit sechs Schritten eineinhalb mal am Platz im Uhrzeigersinn während er in einem Halbkreis mit sechs Schritten gegen den Uhrzeigersinn um sie herumgeht. Er kommt dabei in Tanzrichtung vorwärts. Gegen Ende von Takt 2 senkt er seinen linken Arm, sodaß seine linke Hand mit ihrer gefaßten rechten auf ihrem Rücken zu liegen kommt. Das Dirndl faßt mit der Linken die rechte Burschenhand, die dieser in seinen Rücken gelegt hat. Nun schaut der Bursch kreiseinwärts und das Dirndl kreisauswärts.
3,4 Der Bursch löst die Fassung seiner linken Hand, hebt den linken Arm über den linken Dirndlarm. Dann hebt er den rechten Arm und hält sich die rechte Hand selbst über den Kopf. Er dreht sich mit sechs Schritten eineinhalb mal am Platz im Uhrzeigersinn während sie in einem Halbkreis mit sechs Schritten gegen den Uhrzeigersinn um ihn herumgeht. Sie kommt dabei in Tanzrichtung vorwärts. Gegen Ende von Takt 4 senkt er seinen rechten Arm, sodaß seine rechte Hand mit ihrer gefaßten linken auf ihrem Rücken zu liegen kommt. Er faßt mit der Linken die rechte Dirndlhand, die sie in ihren Rücken gelegt hat. Nun schaut der Bursch wieder kreisauswärts und das Dirndl kreiseinwärts wie am Ende der Eingangsfigur.
5-8 Wiederholung der Drehfiguren der Takte 1-4.

Der Tanz fährt fort mit dauernder Wiederholung des Dreherteiles wie in den Takten 1-4 beschrieben.