Ausgabe November 2011, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Feuerfest

Die Polka-française "Feuerfest" Op. 269 hat Josef Strauss (geboren 1827, gestorben 1870 in Wien) für die Schmiede und Schlosser anläßlich der Entwicklung eines feuerfesten Tresors komponiert. Daher ist der Titel "Feuerfest" als Materialeigenschaft zu verstehen und nicht etwa als ein "Fest" das irgendwie mit Feuer zu tun hat. Am 13. März 1869 wurde das Stück uraufgeführt. Es gibt zu dieser Polka verschiedene Tanz-Choreographien, einige für professionelle Ballett-Ensembles, andere, die sich zum Tanzen auf einer Redoute eignen und solche, die von Volkstanzgruppen z.B. in Brasilien getanzt werden, auch wenn die Feuerfest-Polka kein Volkstanz im eigentlichen Sinne ist. Aufmerksam geworden bin ich auf die "Volkstanzversion" durch eine Anfrage aus Brasilien, in der ich nach dem Ursprung dieses Tanzes gefragt wurde. Das Ergebnis meiner Recherchen sind die oben gemachten Angaben. Im Internet gibt es viele Videos, die die unterschiedlichsten Gruppen beim Tanzen der Feuerfest-Polka zeigen. Fast alle beziehen sich dabei mehr oder weniger auf die in Englisch verfaßte Beschreibung der Choreographie von Richard Powers, von der Stanford Universität in Palo Alto in Kalifornien. Siehe    http://socialdance.stanford.edu/syllabi/bnp.htm    Nachfolgend eine Beschreibung der Feuerfest-Polka, wie sie für den Volkstanzkreis Freising geeignet ist.
Musikquelle: CD "Ein Straussfest" mit dem Cincinnati Pops Orchestra.
Bezugsquelle: Telarc CD-80098
Tanzbeschreibung
Beliebig viele Burschen und Dirndl paarweise hintereinander auf der Kreisbahn (Flankenkreis), Blick in Tanzrichtung. Der Abstand zwischen den Paaren sollte nicht zu eng sein, damit man bei den Tanzfiguren genügend Bewegungsfreiheit hat. Das Dirndl ist auf der rechten Seite des Burschen, die Innenhände sind gefaßt und werden in Führungsfassung gehalten: Die Innenarme sind angewinkelt, seine rechte und ihre linke Hand sind gefaßt und werden etwa in Brusthöhe gehalten. Die freien Hände liegen hüfthoch am eigenen Rücken. Die Musik ist im 2/4 - Takt. Während der musikalischen Einleitung gibt es keine Tanzbewegungen, sehr wohl aber eine betont höfliche Begrüßung der Tanzpartner.
Takt Schritte und Bewegungen
  Musikalische Einleitung: Begrüßung des Partners.
1-4 Bursch und Dirndl halten sich an den Innenhänden, treten ein wenig auseinander und begrüßen sich förmlich, wobei er sich etwas im , sie etwas gegen den Uhrzeigersinn  dreht. Sie macht einen tiefen Knicks, er eine betont höfliche Verbeugung. Blickkontakt nicht vergessen. Anschließend wenden sich beide zurück, die Front in Tanzrichtung, und die Hände in Führungsfassung.
  1. Figur: Wechsel-, Geh- und Pendelschritte in Tanzrichtung.
1,2 Mit den Außenfüßen beginnend machen die Paare zwei Wechselschritte in gemäßigtem Tempo in Tanzrichtung. Diese sind beschwingt, eventuell auch mit einem leichten Aufhüpfen jeweils auf dem Standbein im vierten Viertel des ersten und im vierten Viertel des zweiten Taktes nach Art einer Polka-française auszuführen. Der Körperschwerpunkt darf sich dabei aber kaum auf- und abbewegen.
3 Mit den Außenfüßen beginnend folgen zwei Gehschritte in Tanzrichtung.
4 Wieder mit den Außenfüßen beginnend machen die Tanzenden einen Pendelschritt: Die Außenfüße werden wie beim Gehschritt vorgestellt und belastet, die Innenfüße nur etwas vom Boden abgehoben und mit Gewichtsübertragung an der gleichen Stelle wieder hingestellt. Dabei begüßt man den Partner indem man ihm den Oberkörper etwas zuwendet, die gefaßten Innenhände ein wenig gegen Tanzrichtung bewegt und sich mit Blickkontakt anlächelt. Bei diesem Pendelschritt geht der Bursch andeutungsweise in die Knie, wenn das Gewicht auf dem Außenfuß liegt. Der Innenfuß ist davon nicht betroffen, das Bein bleibt gestreckt. Die Dirndl machen einen kleinen Knicks.
5-16 Die Wechsel-, die Gehschritte und der Pendelschritt in Tanzrichtung werden noch dreimal wiederholt, also insgesamt viermal ausgeführt.
In Takt 16 entfällt jedoch der Pendelschritt. Statt dessen macht das Paar einen kleinen Gehschritt in Tanzrichtung, wobei sich das Dirndl mit einer halben Drehung gegen den Uhrzeigersinn  mit dem Rücken zur Tanzrichtung vor den Burschen stellt. Er hat die Front nach wie vor in Tanzrichtung und legt nun seine rechte Hand in Höhe des Schulterblattes an den Rücken des Dirndls. Sie legt ihre linke Hand auf seinen rechten Oberarm. Die anderen Hände (seine linke, ihre rechte) bleiben frei und liegen aufgeräumt am Rücken oder hängen zwanglos herab ("Halbe Fassung").
  2. Figur: Wechselschritt nach innen, nach außen, eine Drehung Polka Rundtanz.
                "Halbe Fassung", die Außenhände bleiben frei.
1 In Gegenüberstellung, er mit der Front in Tanzrichtung und halber Fassung, wie gerade beschrieben, tanzen die Paare einen Wechselschritt Richtung Kreismitte. Beide drehen dabei nur den Kopf, nicht jedoch die Oberkörper zur Kreismitte.
2 In unveränderter Körperhaltung tanzen die Paare mit einem Wechselschritt zurück zum Ausgangsplatz, wobei sie jetzt nach kreisaußen schauen.
3,4 In der gleichen Körperhaltung folgen zwei Takte Polka Rundtanz mit einer gemeinsamen, ganzen Drehung im Uhrzeigersinn  um die Paarachse.
5-8 Der Wechselschritt nach innen, nach außen, und die ganze Drehung Polka Rundtanz werden einmal wiederholt, also insgesamt zweimal ausgeführt.
  3. Figur: Wechselschritt nach innen, nach außen, Dreher im Uhrzeigersinn ↷; einmal.
                Wechselschritt nach innen, nach außen, Fuß ausstellen;
                Polka Rundtanz, auseinanderdrehen, normale Tanzhaltung einnehmen.
1,2 Bursch und Dirndl nehmen normale Tanzhaltung ein: Der Bursch hat bereits von der vorhergehenden Figur 2 seine rechte Hand in Höhe des Schulterblattes am Rücken des Dirndls und sie ihre linke Hand auf seinem rechten Oberarm liegen. Zusätzlich legt sie nun ihre rechte Hand in die seitwärts gehaltene linke des Burschen. In dieser normalen Haltung tanzen die Paare einen Wechselschritt Richtung Kreismitte und zurück zum Ausgangsplatz und wenden die Köpfe jeweils in die Richtung in die sie gerade tanzen.
3,4 Die Paare tanzen zwei Takte Zweischritt-Dreher und machen dabei mit vier Dreher-Schritten zwei ganze Drehungen im Uhrzeigersinn  um die Paarachse. Er steht danach wieder mit dem Rücken zur Tanzrichtung, das Dirndl ihm gegenüber. Er hat den rechten, sie den linken Fuß belastet.
5,6 Die Tanzenden machen einen kleinen Wechselschritt Richtung Kreismitte. In der letzten Zählzeit von Takt 6 tupft er betont mit der rechten, sie mit der linken Fußspitze in Richtung kreisaußen auf den Boden. Das Bein und der Fuß sind dabei gestreckt. Beide drehen ihr Gesicht nach außen und schauen in Richtung auf ihre Füße. Die Musik unterstützt dieses Tupfen mit einem Triangelschlag. Dieser Tupftritt sollte keineswegs gestampft werden.
7,8 Es folgt nun die gegengleiche Figur, die eine Modifikationen enthält: Die Tanzenden machen einen kleinen Wechselschritt nach außen und drehen sich dabei gemeinsam eine Vierteldrehung im Uhrzeigersinn . Er hat nun den Rücken zur Mitte des Tanzplatzes. In der letzten Zählzeit von Takt 8 tupft er betont mit der linken, sie mit der rechten Fußspitze in Tanzrichtung auf den Boden. Beide schauen in Tanzrichtung und auf ihre Füße. Die Musik unterstützt dieses Tupfen wieder mit einem Triangelschlag.
9,10 In normaler Haltung tanzen die Paare zwei Takte lang Polka-Rundtanz und drehen sich dabei einmal im Uhrzeigersinn  um die Paarachse. Der Bursch steht am Ende von Takt 10 auf der Kreisbahn mit dem Rücken zur Kreismitte.
11,12 Bursch und Dirndl lösen die Fassung und drehen sich auseinander, er geht, mit dem linken Fuß beginnend, auf einem kleinen Kreis einmal gegen den , sie mit dem rechten Fuß beginnend auf einem Kreis im Uhrzeigersinn  in die Runde. Am Ende von Takt 12 treffen sie sich wieder auf der Kreisbahn und nehmen normale Tanzhaltung ein, er mit dem Rücken zur Kreismitte.
  4. Figur: Dreher und Polka Rundtanz.
1,2 Die Paare tanzen zwei Takte Zweischritt-Dreher und machen dabei zwei ganze Drehungen im Uhrzeigersinn  um die Paarachse. Er steht danach wieder mit dem Rücken zur Kreismitte, das Dirndl ihm gegenüber. Er hat den rechten, sie den linken Fuß belastet.
3,4 In normaler Haltung tanzen die Paare zwei Takte lang Polka-Rundtanz und drehen sich dabei einmal im Uhrzeigersinn  um die Paarachse. Der Bursch steht am Ende von Takt 10 auf der Kreisbahn mit dem Rücken zur Kreismitte.
5-8 Dreher und Polka Rundtanz werden einmal wiederholt wie in den Takten 1-4 der Figur 4 beschrieben, werden also insgesamt zweimal nacheinander ausgeführt, jedoch drehen sich die Paare bei der Wiederholung der Polka nur noch ¾ mal um die Paarachse, sodaß der Bursch am Ende von Takt 8 mit der Front in Tanzrichtung steht und sie ihm gegenüber mit dem Rücken zur Tanzrichtung. Alle Handfassungen lösen.
  5. Figur: Jagen in und gegen Tanzrichtung.
1,2 In Gegenüberstellung, etwa einen Fuß weit voneinander entfernt, nehmen die Paare Hüftstützfassung ein. Mit dem linken Fuß beginnend macht der Bursch einen Wechselschritt vorwärts in Tanzrichtung, das Dirndl beginnt mit dem rechten Fuß und macht einen Wechselschritt rückwärts gegen Tanzrichtung. Dabei drehen beide den Körper etwa eine ¼ Drehung im Uhrzeigersinn  um die eigene Achse und kommen in Tanzrichtung vorwärts.
Der nächste Wechselschritt wird gegengleich ausgeführt: Er beginnt mit dem rechten, sie mit dem linken Fuß. Beide drehen sich gegen den Uhrzeigersinn  um die eigene Achse zurück und kommen in Tanzrichtung vorwärts.
3 Ohne die Armhaltung oder die Gegenüberstellung zu ändern machen die Paare zwei Gehschritte, er in, sie gegen Tanzrichtung, wobei sich beide im ersten Schritt ganz wenig, wenn überhaupt, im  und im zweiten Schritt auch nur ganz wenig gegen den Uhrzeigersinn  um die eigene Achse drehen.
4 Wieder mit den Außenfüßen beginnend tanzen die Paare einen Pendelschritt: Der Bursch macht mit dem linken Fuß einen Schritt in Tanzrichtung und belastet ihn. Danach hebt er den rechten Fuß etwas vom Boden ab, stellt ihn mit Gewichtsübertragung wieder an die gleichen Stelle und entlastet den linken Fuß. Das Dirndl macht es gegengleich: Sie stellt den rechten Fuß gegen Tanzrichtung, belastet ihn, hebt den linken Fuß etwas an und stellt ihn mit Gewichtsübertragung gleich wieder hin. Während die Paare den Pendelschritt ausführen drehen sie ihren Oberkörper im ersten Teil des Taktes etwas   im  und im zweiten Teil etwas gegen den Uhrzeigersinn .
5-7 Das Jagen erfolgt nun in der gleichen Weise gegen Tanzrichtung mit gegengleichen Bewegungen: Er beginnt mit dem linken Fuß und macht zwei Wechsel- und zwei Gehschritte rückwärts, das Dirndl beginnt mit dem rechten Fuß und macht die Schritte vorwärts. Die Tanzenden drehen ihren Körper beim ersten Wechselschritt gegen Tanzrichtung ¼ Drehung gegen den  und beim zweiten Wechselschritt gegen Tanzrichtung ¼ Drehung im Uhrzeigersinn  um die eigene Achse. Bei den Gehschritten rückwärts wird die Drehung nur noch angedeutet.
8 In Takt 8, am Schluß des Jagens, gibt es nur noch zwei normale Schritte: Der Bursch geht erst mit dem linken, dann mit dem rechten Bein rückwärts gegen Tanzrichtung. Das Dirndl macht es gegengleich: Sie geht mit dem rechten, dann mit dem linken Fuß vorwärts gegen Tanzrichtung. Die Oberkörper drehen sich beim diesen Schritten nicht mehr hin und her.
  6. Figur: Wechselschritte in Tanzrichtung und Dreher.
1,2 In normaler Tanzhaltung, er mit der Front, sie mit dem Rücken in Tanzrichtung, tanzen die Paare zwei Wechselschritte auf der Kreisbahn und kommen dabei in Tanzrichtung vorwärts. Er beginnt mit dem linken, sie mit dem rechten Fuß.
3,4 In normaler Haltung tanzen die Paare zwei Takte Zweischritt-Dreher und machen dabei zwei ganze Drehungen im Uhrzeigersinn  um die Paarachse. Er steht danach wieder mit der Front in Tanzrichtung, das Dirndl ihm gegenüber.
5,6 Die Paare tanzen zwei Wechselschritte auf der Kreisbahn in Tanzrichtung wie in den Takten 1,2 dieser Figur beschrieben. Er beginnt mit dem linken, sie mit dem rechten Fuß.
7,8 In Takt 7 tanzen Bursch und Dirndl einen Zweischritt-Dreher mit einer ganzen Drehung im Uhrzeigersinn . In Takt 8 hebt der Bursch die linke Hand mit der gefaßten rechten des Dirndls über Kopfhöhe, damit sie sich unter diesen einmal im Uhrzeigersinn  drehen kann.
  7. Figur: Wechselschritte radial auseinander, Dirndl dreht sich ↶, Bursch pascht.
1,2 Die Tanzenden lösen die Handfassung, nehmen Hüftstütz und Gegenüberstellung ein, er mit der Front, sie mit dem Rücken zur Tanzrichtung. Die Burschen machen ohne Drehbewegung in Takt 1 einen kleinen Wechselschritt seitlich zur Kreismitte und die Dirndl seitlich nach außen. Beide beginnen mit dem linken Fuß. In Takt 2 kehren beide mit einem Wechselschritt zur Kreisbahn zurück.
3,4 Die Dirndl drehen sich vor dem Burschen mit zwei Wechselschritten einmal gegen den Uhrzeigersinn  um die eigene Achse, kommen dabei aber in Tanzrichtung vorwärts. Die Burschen steigen mit vier kleinen Schritten nach und paschen viermal kräftig in ihre in Kopfhöhe gehaltenen Hände.
5-8 Die Burschen nehmen wieder Hüftstützhaltung ein und die Paare wiederholen die Bewegungen der Takte 1-4 dieser Figur: Bursch und Dirndl tanzen jeder einen Wechselschritt radial auseinander und wieder zusammen, beide also erst nach links, dann nach rechts. Das Dirndl dreht sich vor dem Burschen einmal gegen den Uhrzeigersinn , der Bursch steigt nach und pascht.
  8. Figur: Der Bursch kniet nieder, das Dirndl umrundet ihn mit Wechselschritten.
1-7 Der Bursch kniet nieder, sein rechtes Knie berührt den Boden. Er pascht zweimal pro Takt in die eigenen Hände. Vor dem Burschen startend geht sie vorwärts - mit den linken Fuß beginnend und die Hände im Hüftstütz - auf einem kleinen Kreis mit Wechselschritten gegen den Uhrzeigersinn  fast ein ganzes mal ihn herum, wobei sie nicht einfach nur geradeaus auf der kleinen Kreisbahn geht sondern sich abwechselnd erst etwas im  dann gegen den den Uhrzeigersinn  hin- und herwendet. Der Bursch schaut seinem Dirndl in den ersten Takten der Umkreisung nach, später dann dreht er den Kopf und schaut ihr im zweiten Teil der Umkreisung entgegen. Sein Oberkörper bleibt dabei in Tanzrichtung, so gut es geht. Am Ende von Takt 7 hat sie insgesamt sieben Wechselschritte gemacht und steht an deren Ende auf dem linken Fuß.
8 Der Bursch erhebt sich, wendet sich mit der Front nach außen und pascht noch einmal (insgesamt in der Fig. 8 also 15 mal). Das Dirndl steht auf dem Außenplatz und tritt in Takt 8 zwei Schritte am Platz (rechts,links), damit sie die nächste Figur mit dem rechten Fuß beginnen kann.
  Kadenz.
1,2 In normaler Haltung tanzen die Paare zwei Takte Polka Rundtanz und drehen sich dabei einmal im Uhrzeigersinn  um die Paarachse. Der Bursch steht am Ende von Takt 2 auf der Kreisbahn mit dem Rücken zur Kreismitte.
3,4 Bursch und Dirndl lösen die Fassung und drehen sich auseinander, er geht, mit dem linken Fuß beginnend auf einem kleinen Kreis einmal gegen den , sie mit dem rechten Fuß beginnend auf einem Kreis einmal im Uhrzeigersinn  in die Runde. Am Ende von Takt 4 treffen sie sich wieder auf der Kreisbahn und nehmen die Haltung ein, die sie am Ende der muskalischen Einleitung zu Beginn des Tanzes hatten: Beide stehen auf der Kreisbahn, haben die Front in Tanzrichtung und die Hände in Führungsfassung.
  Wiederholung der Figuren 1-4.
  9. Figur: Wechsel-, Geh- und Pendelschritte in Tanzrichtung (Wie Figur 1).
10. Figur: Wechselschritte nach innen, nach außen, Polka Rundtanz (Wie Figur 2).
11. Figur: Wechselschritt nach innen, nach außen, Dreher im Uhrzeigersinn ↷; einmal.
                Wechselschritt nach innen, nach außen, Fuß ausstellen;
                Polka Rundtanz, auseinanderdrehen, normale Tanzhaltung einnehmen,
                (Wie Figur 3).
12. Figur: Dreher und Polka Rundtanz (Wie Figur 4).
  13. Figur: Schluß.
1-4 Die Paare lösen die normale Tanzfassung. Er stützt seine rechte, sie die linke Hand in die Hüfte, die anderen Hände bleiben gefaßt. Er hat den Rücken, sie die Front zur Kreismitte. Der Bursch hebt die linke Hand mit der gefaßten rechten des Dirndls über Kopfhöhe, damit sie sich unter diesen einmal im Uhrzeigersinn  drehen kann. Danach treten beide ein wenig rückwärts auseinander. Er verbeugt sich tief, sie macht einen entsprechenden Knicks.

Damit ist der Tanz beendet.
Auf der nächsten Seite folgt eine tabellarische Kurzbeschreibung, aus der man unter anderem entnehmen kann, wann Polka und wann Dreher getanzt werden soll.

 

 

Feuerfest Polka, Kurzbeschreibung
Fig. Takte Tanzbewegung Bemerkungen
1 12
4
2 Wechselschritte, 2 Gehschritte, 1 Pendelschritt, insgesamt 3x,
2 Wechselschritte, 4 Gehschritte, Dirndl stellt sich vor den Burschen.
Führungsfassung
Führungsfassung
2 2
2
4
1x Richtung Mitte, 1x zurück zur Kreisbahn, halbe Fassung
1 ganze Drehung , halbe Fassung
Wiederholen: Zur Mitte, zurück, Polka Rundtanz
Wechselschritte
Polka Rundtanz
 
3 2
2
2
2
2
2
1x Richtung Mitte, 1x zurück zur Kreisbahn, normale Tanzhaltung,
2 ganze Drehungen , normale Tanzhaltung.
1x Richtung Mitte, beide nach außen tupfen
1x zurück zur Kreisbahn mit ¼ Drehung, in Tanzrichtung tupfen
1 ganze gemeinsame Drehung , normale Tanzhaltung
1 mal auseinander drehen, er , sie herum.
Wechselschritte
Dreher
Wechselschritt
Wechselschritt
Polka Rundtanz
4 Gehschritte
4 2
2
2
2
Er Rücken zur Kreismitte, normale Tanzhaltung, 2 Drehungen .
Er Rücken zur Kreismitte, normale Tanzhaltung, 1 Drehungen .
Er Rücken zur Kreismitte, normale Tanzhaltung, 2 Drehungen .
1 ganze Drehung , er am Ende Front in Tanzrichtung.
Dreher
Polka Rundtanz
Dreher
Polka Rundtanz
5 2
1
1
2
2
Jagen: ¼ Drehung und dabei in Tanzrichtung gehen
Geradeaus in Tanzrichtung, ganz wenig drehen
Geringe Drehung
¼ Drehung und dabei gegen Tanzrichtung gehen
Rückwärts gegen Tanzrichtung, kaum drehen
2 Wechselschritte
2 Gehschritte
1 Pendelschritt
2 Wechselschritte
4 Gehschritte
6 2
2
2
1
1
In Tanzrichtung gehen, er mit der Front in Tanzrichtung
2 ganze Drehungen
In Tanzrichtung gehen, er mit der Front in Tanzrichtung
1 ganze Drehung
Dirndl 1x mit links ↷ drehen. Gegenüberstellung
2 Wechselschritte
2 Dreher
2 Wechselschritte
1 Dreher
Wechselschritt.
7 1
1
2
 
1
1
2
 
Hüftstütz, Gegenüberstellung, er Front in Tanzrichtung, jeder nach links,
Jeder nach rechts,
Dirndl dreht sich mit 2 Polka-française-Schritten
Burschen gehen gleichzeitig vorwärts und paschen 4x
Hüftstütz, Gegenüberstellung, er Front in Tanzrichtung, jeder nach links,
Jeder nach rechts,
Dirndl dreht sich mit 2 Polka-française-Schritten
Burschen gehen gleichzeitig vorwärts und paschen 4x
Wechselschritt
Wechselschritt
2 Polkaschritte
 
Wechselschritt
Wechselschritt
2 Polkaschritte
 
8 8 Der Bursch kniet nieder und pascht 15x
Das Dirndl umrundet den Burschen auf ¾ Kreis wendet sich dabei
hin und her, nach rechts beginnend. Hände im Hüftstütz.
 
7 Wechselschritte.
Ka-
denz
2
2
1 ganze gemeinsame Drehung , normale Tanzhaltung
Auseinander drehen, er , sie . Am Ende alle Front in Tanzrichtung.
Polka Rundtanz
4 Gehschritte.
9 16 Wie Figur 1  
10 8 Wie Figur 2  
11 12 Wie Figur 3  
12 8 Wie Figur 4  
13 4 Dirndl 1x mit links ↷ drehen. Gegenüberstellung.
Er macht eine tiefe Verbeugung, sie einen entsprechenden Knicks.
Verabschiedung.