Ausgabe März 2004, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Feuerwehrpolka.

Wolfgang A. Mayer vom Institut für Volkskunde in München hat die Feuerwehrpolka in Niederbayern aufgezeichnet. In der Umgebung von München findet man sie oft auf Volkstanzfesten. Der Tanz gehört zu den Boarisch-Polka Formen. Die nachfolgende Beschreibung basiert auf eigenen Aufzeichnung, die auf Lehrgängen gemacht wurden.
Musikquelle: CD "Tanzbodenlust" von den Dellnhauser Musikanten aus dem Jahr 2000.
Tanzbeschreibung
Beliebig viele Paare auf der Kreisbahn. Bursch und Dirndl stehen sich gegenüber, er hat den Rücken zur Kreismitte, normale Tanzhaltung, die den ganzen Tanz hindurch beibehalten wird. Keine Tanzbewegung während der Einleitung.
Takt Schritte und Bewegungen
1. Figur: Seitgalopp, Wechselschritte, Dreher
1-3 Paarweise sechs Seitstellschritte in Tanzrichtung auf der Kreisbahn, zwei pro Takt. Der Bursch beginnt mit dem linken, das Dirndl mit dem rechten Fuß. Am Ende des dritten Taktes ist sein rechter und ihr linker Fuß belastet.
4 Es folgt ein Wechselschritt zur Kreismitte, was man dadurch erreicht, daß sich das Paar in der ersten Zählzeit von Takt 4 eine viertel Drehung gegen den Uhrzeigersinn dreht. Der Bursch beginnt mit dem linken, das Dirndl mit dem rechten Fuß.
5 Ein Wechselschritt kreisauswärts, wobei man sich eine viertel Drehung zurück dreht, sodaß der Bursch wieder mit dem Rücken zur Kreismitte steht.
6,7 Zwei Takte Dreher Rundtanz. Beide drehen sich gemeinsam mit vier Schritten zweimal im Uhrzeigersinn.
8,9 Wechselschritte nach innen und nach außen, wie in den Takten 4 und 5 beschrieben.
10,11 Zwei Takte Dreher Rundtanz, nun aber nicht ganz eine gemeinsame Drehung, die so enden soll, daß der Bursch in, sein Dirndl gegen Tanzrichtung schaut.
2. Figur: Wechsel- und Gehschritte in Tanzrichtung (Schieber).
1,2 Zwei Wechselschritte auf der Kreisbahn in Tanzrichtung, er beginnt mit dem linken Fuß vorwärts, sie mit dem rechten rückwärts.
3,4 Vier Gehschritte in Tanzrichtung, er beginnt mit dem linken Fuß vorwärts, sie mit dem rechten rückwärts. Bei gekonnter Ausführung ist es nicht nötig, daß Bursch und Dirndl ihre Füße während der Takte 1-4 gegeneinander versetzen.
5-8 Wiederholen der Wechsel- und Gehschritte wie in den Takten 1-4 beschrieben.

Der Tanz beginnt von vorne mit Seitgalopp auf der Kreisbahn.
Es gibt Musikannten, die die Figur 2 doppelt lang spielen. Dann werden die Wechsel- und Gehschritte insgesamt 4 mal gemacht.