Ausgabe Februar 2006, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Flohbeutler Mazurka.

Diese Mazurkaform aus Hinteranger, Gemeinde Schwarzenberg, im nördlichen Zipfel des Oberen Mühlviertes in Oberösterreich, wurde von Hermann Derschmidt 1973 aufgeschrieben und 1985 im Buch: "Tänze aus Oberösterreich" Seite 124 veröffentlicht (ISBN 3-85393-032-8). Die folgende Tanzbeschreibung orientiert sich an Aufzeichnungen auf Tanzwochen in Spiegelau 1989 und in Zell an der Pram 1995.
Musikquelle: CD2 "Tänze aus Oberösterreich", LC6575, sw 010083-2.
Bezugsquelle: OÖ Volksliedwerk A-4020 Linz, Landstraße 31.
Tanzbeschreibung
Normale Tanzhaltung, keine Körblfassung, sein linker und ihr rechter Arm sind gestreckt. Die Musik ist im 3/4 Takt, getanzt werden aber Dreherschritte gleichmäßig großer Länge, keine Dreier- oder Walzerschritte. Vorspiel ohne Tanzbewegung abwarten.
Takt Schritte und Bewegungen
1. Figur: Dreherschritte, Bursch streckt linkes, Dirndl rechtes Bein ab.
1 Bursch und Dirndl machen drei schwungvolle, gleichgroße Dreherschritte im Uhrzeigersinn nahezu am Ort. Er beginnt mit dem linken, sie mit dem rechten Fuß.
2 Erste Zählzeit: Er verlagert das Gewicht auf den rechten Fuß, wie es beim Dreher im zweiten Takt normal ist, und hebt gleichzeitig das linke Bein gestreckt vom Boden ab und schwingt es im Bogen in Drehrichtung vorwärts. Er lehnt sich dabei etwas nach rechts zur Seite. Das Dirndl macht die gegengleiche Bewegung, schwingt das rechte Bein im Uhrzeigersinn rückwärts und lehnt sich zur linken Seite.
Zweite Zählzeit: Beide drehen sich auf dem Standbein, er auf seinem rechten, sie auf ihrem linken Bein, im Uhrzeigersinn weiter und nutzen dabei den im ersten Takt gewonnenen Schwung aus. Das Spielbein bleibt in der Luft.
Dritte Zählzeit: Bursch und Dirndl stellen das ausgestreckte Bein wieder auf den Boden und belasten es.
Dieser und alle folgenden Tanzteile haben zwei Takte mit sechs Zählzeiten aber nur fünf Schritten. Fortgeschrittene können das abgehobene Bein etwas schütteln, während es sich in der Luft befindet, so als ob man etwas "Lästiges" loswerden möchte.
2. Figur: Dreherschritte, Bursch streckt rechtes, Dirndl linkes Bein ab.
3 Bursch und Dirndl machen drei Dreherschritte im Uhrzeigersinn. Er beginnt mit dem rechten, sie mit dem linken Fuß.
4 Erste Zählzeit: Er verlagert das Gewicht auf den linken Fuß, hebt das rechte Bein gestreckt vom Boden ab und schwingt es in Drehrichtung rückwärts. Er lehnt sich dabei etwas nach links zur Seite. Das Dirndl macht die gegengleiche Bewegung, hebt also ihr linkes Bein vom Boden ab, schwingt es im Uhrzeigersinn vorwärts und lehnt sich nach rechts.
Zweite Zählzeit: Beide drehen sich auf dem Standbein, er auf seinem linken, sie auf ihrem rechten Bein, im Uhrzeigersinn weiter und nutzen dabei den im vorherigen Takt gewonnenen Schwung.
Dritte Zählzeit: Bursch und Dirndl stellen das ausgestreckte Bein wieder auf den Boden und belasten es.
 
Damit ist ein Durchgang beendet. Der Tanz setzt sich fort mit Wiederholung der Figuren 1 und 2.