Ausgabe April 2003, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Galizische Kreuzpolka

Die Galizische Kreuzpolka ist ein Sprachinseltanz. Galizien ist eine geschichtliche Landschaft östlich der Slowakei im Vorland der Karpaten. Westgalizien gehört zu Polen, Ostgalizien zur ehemaligen Sowjetunion. Neben Resten deutschen Bürgertums bestand 1939 noch eine Reihe von deutschen Bauernkolonien mit etwa 60.000 Einwohnern.
Musikquelle: CD "Tänze aus Wien", HX2005HE; LC6181.
Produktion: Tonstudio Hoernix, Gettsdorf, ArGe Wiener Volkstanzgruppen.
Tanzbeschreibung
Vier Paare in Kreuzaufstellung. Partner stehen einander gegenüber. Gewöhnliche Fassung, die gestreckten Arme weisen zur Mitte. Die Paare werden fortlaufend mit 1-4 gegen den Uhrzeigersinn numeriert. Hierbei kommt dem Dirndl 1 eine besondere Bedeutung zu, weil der Bursch, der dieses gerade hat, das Wechseln der Dirndl einleitet.
Takt Schritte und Bewegungen
Erster Durchgang.
1. Figur: Platzwechsel.
1,2 Paar 1 und 3 wechseln mit 4 Nachstellschritten die Plätze, wobei die Tänzer Rücken an Rücken aneinander vorbeitanzen
3,4 Am Gegenplatz wird mit 4 kleinen Schritten gemeinsam eine Drehung gegen den Uhrzeigersinn ausgeführt.
5-8 Paare 2 und 4 wechseln auf gleiche Art die Plätze.
9-16 Paare 1 und 3 kehren mit 4 Nachstellschritten auf ihre Ausgangsplätze zurück. Anschließend kehren auch die Paare 2 und 4 mit 4 Nachstellschritten auf ihre Plätze zurück.
2. Figur: Dirndl auswechseln.
1-4 Bursch 1 tanzt mit Dirndl 1 Rundpolka zum Platz von Paar 2 und tauscht dort Dirndl 1 gegen Dirndl 2. Je nach Können werden bei der Polka ein bis zwei Drehungen ausgeführt, wobei immer darauf geachtet werden muß, daß der "Wanderbursch" ohne Zeitverlust mit dem neuen Dirndl zum nächsten Paar weitertanzen kann. Bursch 2 hat nun Dirndl 1 und tanzt mit ihr Rundpolka am Ort an seinem angestammten Platz.
5-8 Bursch 1 tanzt mit dem Dirndl 2 im Polkaschritt zum Paar 3 und tauscht dort das Dirndl 2 gegen Dirndl 3 aus. Bursch 3 hat nun Dirndl 2 und tanzt mit ihr Rundpolka an seinem Platz.
9-12 Bursch 1 tanzt mit Dirndl 3 im Polkaschritt zum Paar 4 und bekommt dort das Dirndl 4. Der Bursch 4 tanzt mit Dirndl 3 Rundpolka an seinem Platz.
13-16 Bursch 1 tanzt mit Dirndl 4 im Polkaschritt auf seinen Ausgangsplatz zurück.
Während der Takte 1-16 der zweiten Figur tanzen jeweils drei der vier Burschen Rundpolka am Ort an ihren angestammten Plätzen, nur durch den Partnerwechsel kurz unterbrochen. Der vierte Bursch, der "Wanderbursch", tanzt Polka auf der Kreisbahn in Tanzrichtung innerhalb des Platzes und wechselt die Dirndl aus.
Zweiter Durchgang: Beim zweiten Durchgang wechseln in Figur 1 zuerst die Paare 2 und 4 die Plätze; in Figur 2 beginnt Bursch 2 mit dem Dirndltausch, weil er das Dirndl 1 hat.
Dritter Durchgang: Beim dritten Durchgang wechseln wieder Paar 1 und 3 zuerst die Plätze und Bursch 3 beginnt mit dem Auswechseln der Dirndl.
Vierter Durchgang: Beim vierten Durchgang beginnen wieder die Paare2 und 4 mit dem Platzwechsel; Bursch 4 mit Dirndl 1 beginnt den Rundtanz mit dem Dirndlwechsel.

Nach dem vierten Durchgang sind die ursprünglichen Ausgangspaare wieder vereint und der Tanz ist zu Ende.