Ausgabe November 2009, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Jagerpolka

Die Jagerpolka stammt aus Breitenberg im Bayrischen Wald. Dieser Ort liegt etwa 15 km östlich von Waldkirchen, ganz nahe an der Grenze zu Oberösterreich. Erna Schützenberger hat diesen Tanz 1953 aufgezeichent. Eine Beschreibung erschien in Heft zwei, Seite 9, von "Spinnradl, Unser Tanzbuch" Musikverlag Josef Preissler, München. Nicht zu verwechseln ist dieser Tanz mit der Jagerpolka aus Ratzing, die eine etwas schnellere Musik und auch andere Tanzbewegungen hat.
Musikquelle: Doppel-CD "Dellnhauser Tanzbodenlust"
Eine umfassende Edition bayerischer Volkstänze.
Tanzbeschreibung
Paarweise auf der Kreisbahn, Gegenüberstellung, Bursch mit dem Rücken zur Kreismitte (Stirndoppelkreis), keine Handfassung, Hände "aufgeräumt" am Rücken. Keine Tanzbewegung während der Einleitung.
Takt Schritte und Bewegungen
1. Figur: Auseinander drehen mit Stampfer.
1,2 Bursch und Dirndl drehen sich mit drei Schritten auseinander, er gegen den , sie im Uhrzeigersinn . Er beginnt mit dem linken, sie mit dem rechten Fuß. In der zweiten Zählzeit des zweiten Taktes stellt der Bursch den rechten Fuß mit einem Stampfer aber ohne Gewichtsübertragung neben den linken. Das Dirndl stellt entsprechend den linken neben den rechten Fuß; sie stampft nicht. Jetzt stehen beide wieder in der Ausgangsstellung.
3,4 Gegengleiche Figur: Mit drei Schritten auseinander drehen (er im , sie gegen den Uhrzeigersinn ), und den linken Fuß mit einem Stampfer (Dirndl den rechten ohne Stampfer) beistellen.
2. Figur: Seitstellschritte in Einhandfassung und Dirndl drehen.
5,6 Der Bursch faßt mit seiner rechten die linke Hand von Dirndl und hält sie etwa hüfthoch. In dieser Fassung machen beide einen Wechselschritt in und einen gegen Tanzrichtung.
7,8 Der Bursch hebt die rechte Hand mit der gefaßten linken vom Dirndl und hält sie ihr über den Kopf, damit sie sich unter diesen mit Wechselschritten zweimal im Uhrzeigersinn  drehen kann.
3. Figur: Seitstellschritte in Zweihandfassung und gemeinsamer Dreher.
9,10 Der Bursch nimmt mit seinem Dirndl Zweihandfassung ein und hält die Hände dicht nebeneinander. Beide machen einen Wechselschritt in und einen gegen Tanzrichtung.
11,12 Normale Tanzhaltung oder Körblfassung einnehmen und mit vier Schritten Zweischrittdreher am Platz tanzen.

Der Tanz beginnt von vorne mit Auseinanderdrehen.