Ausgabe Juni 2005, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Kurnauer Duarl

Dieser Tanz verbindet Mazurka- und Landlerelemente miteinander und wird deswegen Mazurka aber auch Landler genannt. Er stammt aus Kurnau einem Dorf bei Eger. Duarl ist der mundartliche Ausdruck für Dorothea. Es gibt mehrere Beschreibungen zur Kurnauer Duarl. Eine ist in der Egerländer Tanzfibel, die Josf Heil 1963 herausgegeben hat. Eine weitere Veröffentlichung ist im Heft "Sudetendeutsche Volkstänze", Folge 1, vom Verlagshaus Sudetenland, München, 1987, Seite 76-78, zu finden. (ISBN 3-922423-27-2) Auch im Beiheft zur CD "Tänze aus Wien", (CD Nr. HX2005HE), herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft der Wiener Volkstanzgruppen, 1050 Wien, Schöbrunnerstraße, gibt es eine Beschreibung der Kurnauer Duarl. In dieser wird auf eine Variante nach Karl Horak verwiesen, bei der die Dirndl hochgestemmt werden.
Die folgende Tanzbeschreibung der Kurnauer Duarl wird gelegentlich als die "bekanntere" bezeichnet. Sie folgt der Musik-CD: "Sudetendeutsche Volkstänze", Folge 1.
Musikquelle: CD "Sudetendeutsche Volkstänze", Folge 1, Prod. Nr. E6
Vertrieb: Bayrischer Landesverein für Heimatpflege e.V., Ludwigstr. 23 Rgb., 80539 München.
Tanzbeschreibung
Bursch und Dirndl stehen nebeneinander auf der Kreisbahn mit Blick in Tanzrichtung und nehmen eine leicht geöffnete, normale Tanzhaltung ein.
Takt Schritte und Bewegungen
Erster Teil: Mazurka und Kreisen.
1-8 Acht Mazurkaschritte, die in Zählzeit eins des jeweiligen Taktes mit einem federnden Sprung vorwärts auf den Außenfuß beginnen. Man sollte darauf achten, daß man mit dem anderen Fuß nicht nach hinten ausschlägt! Es sind die gefaßten Außenarme vorgestreckt, der Blick ist in Tanzrichtung. In Zählzeit 2 und 3 auf dem Innenfuß zweimal aufhüpfen. Insgesamt leicht in Tanzrichtung vorwärts kommen.
9-12 Mit 12 kleinen, gelaufenen Schritten, er vorwärts, sie rückwärts, kreist das Paar zweimal im Uhrzeigersinn am Ort um die gemeinsame Achse.
13-20 Acht Mazurkaschritte wie in den Takten 1-8.
Zweiter Teil: Anschauen, Dirndl drahn, Walzer.
Am Ende des letzten Mazurkaschrittes im ersten Teil (Takt 20) stellen sich beide auf der Kreisbahn mit Blick in Tanzrichtung auf. Er hält mit seiner Linken die Rechte des Dirndls.
1 Das Dirndl dreht sich mit einem Dreierschritt etwas im Uhrzeigersinn und schaut den Burschen über die rechte Schulter an. Er führt sie dabei mit erhobener linker Hand und tritt den Dreierschritt am Ort.
2 Das Dirndl dreht sich mit einem Dreierschritt etwas gegen den Uhrzeigersinn, weit genug, um den den Burschen über die linke Schulter anschauen zu können. Er führt weiterhin mit erhobener linker Hand.
3-5 Das Dirndl dreht sich dreimal vor dem Burschen im Uhrzeigersinn um die eigene Achse. Das Paar kommt dabei in Tanzrichtung vorwärts, der Bursch führt mit erhobener linker Hand und macht dabei drei Dreierschritte in Tanzrichtung auf der Kreisbahn.
6-10 Wiederholen der Tanzbewegungen der Takte 1-5 des zweiten Teiles.
11-14 In Rundtanzfassung mit vier Walzerschritten zweimal am Ort im Uhrzeigersinn drehen und anschließend wieder die Ausgangsstellung für Teil zwei einnehmen.
15-24 Wiederholen der Tanzbewegungen der Takte 1-10 des zweiten Teiles.

Dies ist das Ende der Beschreibung der beiden Tanzteile; sie werden nach folgendem Schema aneinander gehängt:

Tanzausführung:  Einmal erster Teil
Einmal zweiter Teil
Einmal erster Teil
Einmal zweiter Teil
Einmal erster Teil

Nachfolgend ein Text, der zu diesem Tanz gesungen werden kann:
1. Gäih i mit da Duarl,
Tanz i mit da Duarl bis auf Kurnau, Kurnau.
Gäih i mit da Duarl,
Tanz i mit da Duarl bis auf Kurnau.
Wöi ma san af Kurnau kumma,
Hobm se miar ma Duarl weggnumma.
Gäih i mit da Duarl,
Tanz i mit da Duarl bis auf Kurnau, Kurnau.
Gäih i mit da Duarl,
Tanz i mit da Duarl bis auf Kurnau.
2. Sua, sua wöi halt ma Maiderl gwest is,
Sua, sua find i's man Lebta nimma.
Schäin is se gwest,
Göld haut se ghatt,
Ins Bett haut se aa einpaßt.
Sua, sua wöi halt man Maiderl gwest is,
Sua, sua find i's man Lebta nimma.
3. Gäih i mit da Duarl,
Tanz i mit da Duarl bis auf Kurnau, Kurnau.
Gäih i mit da Duarl,
Tanz i mit da Duarl bis auf Kurnau.
Wöi ma san af Kurnau kumma,
How i aa man Duarl wieda gfunna
Gäih i mit da Duarl,
Tanz i mit da Duarl bis auf Kurnau, Kurnau.
Gäih i mit da Duarl,
Tanz i mit da Duarl bis auf Kurnau.