Ausgabe März 2003, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Linzer Polka

Die Linzer Polka stammt aus dem Mühlviertel in Oberösterreich, wurde aber auch noch im nördlichen Niederösterreich getanzt. Aufgezeichet wurde sie von Hermann Derschmidt in den zwanziger und dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts in Arnreit und Altenberg bei Linz. Die österreichische Tanzform unterscheidet sich besonders im Paschteil von der bayrischen. Beide Formen sind enthalten in: "Spinnradl, Unser Tanzbuch" erschienen im Musikverlag Josef Preissler, Folge 4, Seite 5. Die folgende Beschreibung gibt die in unserer Gegend gebräuchliche Version wieder, die sich ein wenig von der im "Spinnradl" unterscheidet.
Musikquelle: CD4 "Tänze aus Oberösterreich", LC6575.
Bezugsquelle: OÖ Volksliedwerk A-4020 Linz, Landstraße 31.
Tanzbeschreibung
Paarweise auf der Kreisbahn, Dirndl rechts vom Burschen, Blick in Tanzrichtung, Innenhände gefaßt, und locker hängen lassen. Außenfuß beginnt. Keine Tanzbewegung während der Einleitung.
Takt Schritte und Bewegungen
1. Figur: Gehen auf der Kreisbahn.
1-16 Gemächlichen Schrittes in Tanzrichtung gehen, pro Takt ein Schritt, und leicht mit den gefaßten Innenhänden im Takte der Musik hin- und herschwingen. (Das Schwingen ist oft ein wenig ungelenk, weil es nicht immer zum Takt der Musik paßt. Aus diesem Grunde bevorzuge ich das Gehen mit dem am Arm eingehängten Dirndl, wie im "Spinnradl" angegeben.) Am Ende Handfassung lösen und Gegenüberstellung einnehmen, der Bursch mit dem Rücken zur Kreismitte.
2. Figur: Paschen mit dem eigenen Dirndl.
1 Erste Zählzeit: Beide schlagen auf die eigenen Schenkel.
Zweite Zählzeit: Schlag in die eigenen Hände in Brusthöhe.
2 Erste Zählzeit: Schlag mit der rechten in die rechte Hand des Partners in Schulterhöhe.
Zweite Zählzeit: Schlag in die eigenen Hände in Brusthöhe.
3 Erste Zählzeit: Schlag mit der linken in die linke Hand des Partners.
Zweite Zählzeit: Schlag in die eigenen Hände in Brusthöhe.
4 Erste Zählzeit: Schlag mit beiden Händen in die ungleichnamigen Hände des Partners.
Zweite Zählzeit: Hände des Partners kurz festhalten und dann gemeinsam herabführen zum nächsten Schlag auf die eigenen Schenkel.
5-16 Die gesamte Paschsequenz der Takte 1-4 noch dreimal wiederholen
In Kurzform: Schenkel, eigen, rechts, eigen, links, eigen, beide.
Wenn der Tanz als Wechseltanz ausgeführt wird, gehen die Burschen nach jeder Paschsequenz in Tanzrichtung zum nächsten Dirndl weiter.
3. Figur: Polka rund.
1-16 In normaler oder Körblfassung Polka tanzen.
Im "Spinnradl" ist für die bayrische Form Zweischrittdreher notiert.

Der Tanz beginnt von vorne mit Gehen in Tanzrichtung.
Wenn ich auch noch nie jemanden zu diesem Tanz habe singen hören, so will ich doch den Text hier wiedergeben:

Beim Umgang: Trei halla ri halla rei hol ja trei hol ri halla rei hall ja
trei hall ri halla rei hall ja trei hall ri halla ra hall ja.
Beim Paschen: Gehst mit, gehst mit, gehst mit, gehst mit, sonst geh i halt al=loan,
Sonst geh i halt al=loan, sonst geh i halt al=loan,
Gehst mit, gehst mit, gehst mit, gehst mit, sonst geh i halt al=loan,
Sonst geh i halt al=loan bei der Nacht hol=le=ra.