Ausgabe April 2006, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Münchner Duschpolka zu Dritt

Diesen Tanz hat Erna Schützenberger 1959 in Böhmzwiesel aufgezeichnet und zusammen mit Hermann Derschmidt in "Spinnradl, Unser Tanzbuch, Zweite Folge", Seite 9, veröffentlicht. Böhmzwiesel liegt 2-3 km nördlich von Waldkirchen im Bayerischen Wald. Die Münchner Duschpolka wird in unserer Gegend häufig getanzt, wenn Dreiertänze auf dem Programm stehen.
Musikquelle: "Zum Tanz'n bin i ganga..." Mit der Aichacher Bauernmusi. acad 0896
Bezugsquelle: Tonstudio Bernhard Mahne GmbH, 86911 Diessen am Ammersee.
Tanzbeschreibung
Jeder Bursch hat zwei Dirndl, eines an der linken und eines an der rechten Seite. Jede Dreiergruppe hat zu einem kleinen Kreis durchgefaßt, die Arme hängen locker herab. Der Bursch schaut in Tanzrichtung. Beliebig viele solcher Gruppen auf der Kreisbahn. Einleitung ohne Tanzbewegung abwarten, am Ende Handfassungen lösen.
Takt Schritte und Bewegungen
1. Figur: Paschen
1,2 Jeder schlägt mit beiden Händen einmal an seine Oberschenkel, dann einmal vor dem Oberkörper in die eigenen und dreimal seitlich in die Hände der links und rechts stehenden Partner. Am Ende von Takt 2 fassen alle zum Kreis durch.
2. Figur: Die Gruppe tanzt durchgefaßt, gemeinsam mit Wechselschritten in Tanzrichtung
3,4 Alle in der Dreiergruppe machen einen Wechselschritt in Tanzrichtung aber schräg zur Mitte hin. Die räumlich Orientierung innerhalb der Dreiergruppe bleibt erhalten: Alle haben Front zum Mittelpunkt des Dreierkreises. Der Bursch beginnt mit dem linken Fuß schräg nach links vorwärts, die Dirndl beginnen beide mit dem rechten Fuß schräg rückwärts in Richtung Kreismitte. Der nächste Wechselschritt geht auch in Tanzrichtung aber schräg nach außen. (Zickzackbewegung).
3. Figur: Dirndl drehen.
5,6 Die Dirndl lassen sich los. Er hebt beide Arme, ohne die Handfassung mit den Dirndln zu lösen, und dreht sie mit vier Schritten zweimal herum, das linke Dirndl im, das rechte gegen den Uhrzeigersinn. Dabei kommen sie etwas in Tanzrichtung vorwärts und der Bursch geht mit vier Schritten mit. Die Figur kann ohne Schwierigkeiten getanzt werden, wenn die Dirndl nahe genug beim Burschen bleiben.
4. Figur: Die Gruppe tanzt ohne Anfassen der Dirndl mit Wechselschritten in Tanzrichtung.
7,8 Ohne daß sich die Dirndl an den Händen fassen, tanzt die Gruppe im Zickzack in Tanzrichtung, wie in Figur 2. Die freien Hände werden in der Hüfte eingestützt.
5. Figur: Dirndl drehen.
9,10 Das Dirndl Drehen geschieht wie in Figur 3 beschrieben.
 
  Damit ist ein Durchgang beendet. Der Tanz wird wiederholt ab Figur 1.