Ausgabe Mai 2011, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Rieser Tanzlied

Den Hinweis auf das "Rieser Tanzlied" erhielt ich von Alfred Merl. Bei diesem Volkstanz wechselt der Takt nur zwischen Dreher und Polka, ähnlich wie es beim Weiß-Blau der Fall ist. Eine im Druck erschienene Tanzbeschreibung von Karl Höpfner findet man im "Rieser Bauerntanz-Büchle". Bei uns in der Gegend habe ich den Tanz noch nie gesehen. Ich führe ihn hier nur wegen des eigentümlichen Taktwechsels auf, den ich sonst (außer beim Weiß-Blau) auch noch nirgends gesehen habe. Willi Stappert, Tanzmühle München, war so freundlich und hat die Noten in ein Klangbild verwandelt. Die Musik erinnert stark an einen Zwiefachen (siehe auch Karteireiter "Zwiefache & Hörproben").
Musikquelle:  Lehrgangs-MC.
Tanzbeschreibung
Beliebig viele Paare auf der Kreisbahn. Bursch und Dirndl stehen sich gegenüber, er mit dem Rücken, sie mit der Front zur Kreismitte (Stirndoppelkreis). Er hält sein Dirndl mit beiden Händen an der Hüfte (seine rechte Hand an ihrer linken, die linke an ihrer rechten Hüfte). Sie legt ihre Hände auf seine Schultern (ihre linke auf seine rechte Schulter und umgekehrt). Keine Tanzbewegung während des Vorspiels.
Takt Schritte und Bewegungen
1. Figur: Dreher und Polka.
1 Die Tanzenden machen zwei Dreherschritte. Er beginnt mit dem linken, sie mit dem rechten Fuß. Die Paare drehen sich dabei im Uhrzeigersinn  je nach Temperament mehr oder weniger weit um die Paarachse.
2-4 Ohne die Tanzhaltung zu ändern oder den Bewegungsfluß zu unterbrechen, tanzen die Paare Polka. Sie drehen sich dabei im Uhrzeigersinn  und kommen in Tanzrichtung weiter. Am Ende von Takt 4 ist beim Burschen der linke, beim Dirndl der rechte Fuß belastet.
5 Die Dreherschritte werden wiederholt wie in Takt 1 beschrieben, jedoch starten die Tanzenden mit den "anderen" Fuß.
6-8 Die Paare tanzen Polka. Sie drehen sich dabei im Uhrzeigersinn  und kommen in Tanzrichtung weiter. In Takt 8 steht der Bursch in der 1. Zählzeit auf dem rechten Fuß, zieht in der 2. Zählzeit den linken Fuß an den rechten heran, belastet ihn aber nicht.
9-16 Die Dreher und Polkaschritte werden wiederholt wie in den ersten acht Takten beschrieben. Er startet mit dem linken, sie mit dem rechten Fuß.
2. Figur: Polka und Dreher.
1-3 Die Paare tanzen drei Takte Polka, er beginnt mit dem linken, sie mit dem rechten Fuß. Sie drehen sich dabei im Uhrzeigersinn  und kommen in Tanzrichtung weiter. Am Ende von Takt 4 ist beim Burschen der linke, beim Dirndl der rechte Fuß belastet.
4 Die Tanzenden machen zwei Dreherschritte. Er beginnt mit dem linken, sie mit dem rechten Fuß.
5-8 Die Polka und Dreherschritte der zweiten Figur werden spiegelbildlich wiederholt. D.h. alle tanzen erst Dreher- dann Polkaschritte. In Takt 8 steht der Bursch in der 1. Zählzeit wieder auf dem rechten Fuß, zieht in der 2. Zählzeit den linken Fuß an den rechten heran, belastet ihn aber nicht.
9-16 Die Polka- und Dreherschritte werden wiederholt wie in den ersten acht Takten der zweiten Figur beschrieben. Er startet mit dem linken, sie mit dem rechten Fuß.

Damit ist ein Durchgang des Tanzes beendet. Die Figuren können beliebig oft wiederholt werden.
Der Text zum Rieser Tanzlied geht folgendermaßen:

  |: Häri staudalewitz und d'Baura des send lauter Spitz,
   Häri staudalewitz und d'Baure des send Spitz. :|
|: Wann's die Sausäck g'fressa hont, nocht went's da Zipfel oh no.
   Häri staudalewitz und d'Baura des send Spitz. :|