Ausgabe Dez. 2003, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Schnupftabak.

Dieser Tanz ist ein Wechseltanz. Hermann Derschmidt hat ihn 1973 in Hinteranger, Gemeinde Schwarzenberg, im Oberen Mühlviertel in Oberösterreich aufgeschrieben und 1985 im Buch: "Tänze aus Oberösterreich" Seite 112 (ISBN 3-85393-032-8), veröffentlicht.
Musikquelle: CD1 "Tänze aus Oberösterreich", LC6575, sw010063-2.
Bezugsquelle: OÖ Volksliedwerk A-4020 Linz, Landstraße 31.
Tanzbeschreibung
Bursch und Dirndl stehen sich auf der Kreisbahn gegenüber, keine Fassung, Bursch Rücken zur Kreismitte. Der gesamte Tanz, also ein Figurendurchgang, hat 8 Walzertakte. Die folgende Beschreibung habe ich von einer Tanzwoche in Zell an der Pram mitgebracht. Sie unterscheidet sich nur in den ersten beiden Takten geringfügig von der von H. Derschmidt veröffentlichten.
Takt Schritte und Bewegungen
1 Das Paar dreht sich mit 3 Schritten etwas auseinander, Bursch links herum, Dirndl rechts herum. Dabei ist es nicht nötig eine ganze Umdrehung zu vollführen.
2 Bursch und Dirndl drehen sich zurück zur Gegenüberstellung....
3,4 ... und dann weiter eine ganze Drehung (Bursch rechts, Dirndl links herum)
5-8 Walzer mit dem eigenen Partner in Körblfassung.

Der Tanz beginnt von vorne.
Damit der Tanz ein Wechseltanz wird, tanzt der Bursch beim zweiten und allen weitern Durchgängen in den Takten 3 und 4 gegen Tanzrichtung ein Dirndl weiter.

Zu diesen 8 Takten wird beispielsweise gesungen:
Schnupftabak, Kautabak und a Brasil
Lek mi des Mensch am Arsch, das mi net will.