Ausgabe Juli 2009, Walter Bucksch, www.volkstanzkreis-freising.de

Traudl-Mazurka

Die Mazurka war zu Beginn des 18. Jahrhunderts der Nationaltanz der Polen, wurde um 1750 auch schon in Deutschland getanzt und hat sich aber erst in der Mitte des 19. Jahrhunderts einen festen Platz in den Ballsälen Mitteleuropas erobert. Sie hat viele Wandlungen erlebt, und ist in speziellen Formen im bairischen und alpenländischen Raum lebendig. Eine dieser Versionen ist die Traudl-Mazurka. Sie wurde 1910 von Gertraud Bloechel in Cham in der Oberpfalz mitgeteilt und so aufgezeichnet. Lange nur in Tanzkreisen gepflegt, kommt sie in unserer Gegegend jetzt gelegentlich auch auf öffentlichen Volkstänzen vor.
Musikquelle: CD "Sua tanzn mia" Tänze aus der Oberpfalz.
Gesammelt, zusammengestellt und bearbeitet von Karl Männer.
Tanzbeschreibung
Paarweise auf der Kreisbahn, Dirndl rechts vom Burschen, Blick in Tanzrichtung, normale Tanzhaltung aber soweit geöffnet, daß man fast nebeneinander steht. Die Außenfüße beginnen. Keine Tanzbewegung während der Einleitung.
Takte Schritte und Bewegungen
1. Figur: Zwei Mazurkaschritte, kreisen gegen den Uhrzeigersinn ↶. Dann:
                Zwei Mazurkaschritte, kreisen im Uhrzeigersinn ↷
1,2 In der normalen, aber geöffneten Tanzhaltung machen die Paare zwei Mazurkaschritte in Tanzrichtung: Diese beginnen
in Zählzeit 1 des jeweiligen Taktes für beide mit einem federnden, raumgreifenden Sprung vorwärts auf den Außenfuß. Die Innenfüße werden dabei vom Boden abgehoben. Man sollte darauf achten, daß man mit diesen nicht nach hinten ausschlägt!
In Zählzeit 2 springen beide auf den Innenfuß, direkt neben dem Außenfuß. Gleichzeitig wird der Außenfuß ein wenig in Tanzrichtung vorgeschnellt, er bleibt aber nahe am Boden.
In Zählzeit 3 hüpfen beide noch einmal auf dem Innenfuß auf. Die Paare sollten insgesamt leicht in Tanzrichtung vorwärts kommen.
Der zweite Mazurkaschritt ist genau wie der erste; er beginnt auch mit den Außenfuß.
3,4 In unveränderter Tanzhaltung führt der Bursch sein Dirndl mit 6 Schritten in einem kleinen Kreis gegen den Uhrzeigersinn  einmal herum.
5,6 Die Paare machen zwei Mazurkaschritte in Tanzrichtung wie in den Takten 1 und 2 beschrieben.
7,8 In der gleichen Tanzhaltung führt der Bursch sein Dirndl mit 6 Schritten in einem kleinen Kreis im Uhrzeigersinn  einmal herum.
Wiederholen der Figur 1.
1-8 Die Figur 1 wird einmal wiederholt, also insgesamt zweimal nacheinander getanzt: Bursch und Dirndl machen zwei Mazurkaschritte. Er führt sie mit 6 Schritten einmal gegen den Uhrzeigersinn  herum. Es folgen zwei Mazurkaschritte und Kreisen im Uhrzeigersinn .
2. Figur: Zwei Mazurkaschritte, Dirndl radelt vor dem Burschen im Uhrzeigersinn ↷
1,2 Die Paare machen zwei Mazurkaschritte wie in den Takten 1 und 2 der ersten Figur beschrieben.
3,4 Der Bursch löst die Fassung der rechten Hand und hebt die linke mit der gefaßten rechten Dirndlhand über Kopfhöhe. Sie dreht sich vor ihm unter den gefaßten Händen einmal im Uhrzeigersinn  um die eigene Achse und kommt dabei etwas in Tanzrichtung vorwärts. Der Bursch folgt ihr mit zwei Dreierschritten.
5-8 Die Tanzbewegungen der Takte 1-4 der zweiten Figur werden noch einmal wiederholt: Zwei Mazurkaschritte und Dirndldrehung vor dem Burschen im Uhrzeigersinn .
Wiederholen der Figur 2.
1-8 Die Figur 2 wird einmal wiederholt, also insgesamt zweimal nacheinander getanzt.
Wiederholen der Figur 1.
1-8 Die Figur 1 wird einmal wiederholt: Bursch und Dirndl tanzen zwei Mazurkaschritte. Er führt sie mit 6 Schritten einmal gegen den Uhrzeigersinn  herum. Dann folgen zwei Mazurkaschritte und Kreisen im Uhrzeigersinn .
3. Figur: Zwei Mazurkaschritte, Bursch und Dirndl drehen sich gleichzeitig. Er ↶, sie ↷.
1,2 Die Paare machen zwei Mazurkaschritte wie in den Takten 1 und 2 der ersten Figur beschrieben.
3,4 Der Bursch löst die Fassung der rechten Hand und hebt die linke mit der gefaßten rechten Dirndlhand über Kopfhöhe. Beide drehen sich gleichzeitig einmal mit sechs Schritten unter den "Außenhänden" (seine linke und ihre rechte) um die eigene Achse. Er dreht sich gegen den Uhrzeigersinn , sie im Uhrzeigersinn .
Die Drehung ist nicht ganz einfach und gelingt nur, wenn Bursch und Dirndl dabei recht nahe beieinander stehen. In der Münchner Gegend werden die Drehungen nicht gleichzeitig sondern nacheinander ausgeführt: Erst dreht sich der Bursch gegen den Uhrzeigersinn , dann das Dirndl im Uhrzeigersinn  um die eigene Achse. Der jeweils nicht drehende Partner macht einen Dreierschritt in Tanzrichtung.
5-8 Die Tanzbewegungen der Takte 1-4 der dritten Figur werden noch einmal wiederholt: Zwei Mazurkaschritte und Drehung der Tanzenden entweder gleichzeitig oder nacheinander wie in den Takten 1 bis 4 der Figur 3 beschrieben.
Wiederholen der Figur 3.
1-8 Die Figur 3 wird einmal wiederholt, also insgesamt zweimal nacheinander getanzt.
Wiederholen der Figur 1.
1-8 Die Figur 1 wird einmal wiederholt: Bursch und Dirndl tanzen zwei Mazurkaschritte. Er führt sie mit 6 Schritten einmal in einem kleinen Kreis gegen den Uhrzeigersinn  herum. Anschließend folgen zwei Mazurkaschritte und Kreisen im Uhrzeigersinn .

Damit ist die Traudl-Mazurka beendet.

Figurenfolge im Überblick: (Jede der acht Positionen benötigt 8 Takte.)
1. 1. Figur: 2 Mazurkaschritte, kreisen ↶ dann 2 Mazurkaschritte, kreisen ↷
2. 1. Figur: 2 Mazurkaschritte, kreisen ↶ dann 2 Mazurkaschritte, kreisen ↷
3. 2. Figur: 2 Mazurkaschritte, Dirndl radelt im Uhrzeigersinn ↷. Insgesamt 2 mal.
4. 2. Figur: 2 Mazurkaschritte, Dirndl radelt im Uhrzeigersinn ↷. Insgesamt 2 mal.
5. 1. Figur: 2 Mazurkaschritte, kreisen ↶ dann 2 Mazurkaschritte, kreisen ↷
6. 3. Figur: 2 Mazurkaschritte, beide drehen miteinander oder nacheinander. Insgesamt 2 mal.
7. 3. Figur: 2 Mazurkaschritte, beide drehen miteinander oder nacheinander. Insgesamt 2 mal.
8. 1. Figur: 2 Mazurkaschritte, kreisen ↶ dann 2 Mazurkaschritte, kreisen ↷